Pedelec Testergebnisse und Stromräder

In Zusammenarbeit mit dem ADAC hat die Stiftung Warentest

Stromrad Stuttgar | Testergebnisse Pedelec 2013 Stiftung Warentest und ADACvor kurzem die Ergebnisse ihrer Untersuchungen an 16 Pedelecs veröffentlicht. Die Testergebnisse sind zum Teil mangelhaft und lassen so ein sehr schlechtes Bild vom Gesamtmarkt der Pedelecs bzw. Stromräder entstehen. Kurz nach Erscheinen der Testergebnisse der Stiftung Warentest haben sich die meisten der betroffenen Pedelec Hersteller zu den Vorwürfen der Berliner Qualitätshüter geäußert.

Zwei der von der Stiftung getesteten Räder stehen auch im Stromradprogramm:

  • das Kreideler Vitality Elite VE3
  • das KTM Macina Eight

Bei beiden Stromrädern trat beim Test ein Lenkerbruch im Dauertest auf. Die Stellungnahme der betroffenen Hersteller finden Sie unter dem angegebenen Link. Selbstverständlich werden von uns bei allen betroffenen Modellen die Lenker ausgetauscht.

Als Stromradler mit inzwischen 5-jähriger Erfahrung im Markt möchten wir unabhängig von den aktuellen Testergebnissen und den Stellungnahmen der Hersteller einige Punkte aus unserer Sicht anmerken:

  • Der Test wurde ausschließlich an Modellen von Tiefeinsteigern (Wave Rahmen) durchgeführt. Dies ist bei uns in Stuttgart nicht die meist verkaufte Rahmenform
  • Die schlechten Ergebnisse betreffen vor allem konventionelle Konstruktionsteile (Rahmen, Lenker) die nicht nur an Pedelecs/Stromrädern Verwendung finden. Die Teile sind hunderttausendfach an Fahrrädern verbaut und entsprechen – im Fall des Herstellers KTM – auch geltenden europäischen Qualitätsnormen (EN15194)
  • Die Innovation des Elektromotors verbunden mit einer leistungsstarken Batterie war nur bei einem getesteten Billigrad nicht (ausreichend) funktionsfähig. D.h. das was ein Stromrad auszeichnet musste im Test fast durchweg positiv bewertet werden!
  • Die Testauswahl erscheint beliebig, so ist z.B. kein Modell der Firma Riese& Müller dem Mercedes unter den Stromrad Herstellern vertreten

Uns erscheint die Tatsache, daß der ADAC an dem Testprojekt der Stiftung Warentest beteiligt ist äußerst befremdlich. Schließlich ist nur schwer nachvollziehbar warum eine Organisation von bzw. für Autofahrer besonderes Interesse an Stromräder haben sollte.

Da fallen uns spontan einige geeignetere und bekanntere Vereine und Verbände ein ( ADFCExtraEnergy | ZIV | …. ) die sicherlich gerne ihren Input und ihre Erfahrungen in ein solches Testprojekt hätten einfließen lassen.

Trotzdem müssen wir uns alle, die sich im Markt der elektrischen Mobilität auf 2 Rädern bewegen, kritisch mit Produktions- und Prüfverfahren auseinandersetzen. Der Kunde muß und soll zufrieden sein, wenn er sich für eine zukunftweisende Form der Mobilität entscheidet. Daran haben alle Beteiligten vom Konstrukteur über den Hersteller bis zum Handel zu arbeiten.

Die Tatsache, dass sich auf Deutschlands Straßen bereits mehr als 1 Million Elektrofahrzeuge meist auf 2 Rädern weitgehend unfallfrei und zur Zufriedenheit der Benutzer bewegen, ist doch eher ein Zeichen für eine positive Entwicklung der Elektromobilität im Alltag.

Redaktion: Stromrad Stuttgart

Links zu Stellungsnahmen einiger Stromrad-Hersteller:

Stellungnahme von Bosch eBike Systems zum Stiftung Warentest-Artikel „Elektrofahrräder: Das Risiko fährt mit“ und der Aussage „Elektrik strahlt“

http://www.bosch-presse.de/presseforum/details.htm?txtID=6293&tk_id=207

Stellungnahme der KTM Fahrrad GmbH zum Elektrorad-Test im Magazin Test 6/2013 der Stiftung Warentest:
http://ktm-bikes.at/picts/news/news_Stellungnahme-Stiftung-Warentest-Mai-2013-Homepage.pdf

Stellungnahme zum aktuellen Stiftung Warentest Ergebnis des Kreidler Vitaility Elite VE 3
http://www.kreidler.com/de/index/fahrraeder/wichtige_mitteilung.php

Wir laden Sie herzlich zu einer Probefahrt ein!

Probefahrt

 

1 Kommentar
  1. Moin Stromradler,

    dem kann ich mich voll und ganz anschließen! Die Testergebnisse vermitteln auf den ersten Blick tatsächlich den Eindruck, als ob hier die gesamte Branche betroffen ist. Auch der Spiegel Online Artikel http://www.spiegel.de/reise/aktuell/pedelecs-schlechte-noten-von-stiftung-warentest-und-adac-a-902387.html hat diesen Eindruck eher noch verstärkt.

    Das dem mitnichten so ist, möchte ich als eifriger und langjähriger Nutzer von Elektro Bikes hervorheben. Wenn man von Anfang an auf ein Qualitäts Pedelec, oder wie Ihr sagt, Stromrad setzt, dann ist man auf der sicheren Seite.

    Auch ich möchte hier eher auf die Testberichte von Extraenergy oder Elektrorad hinweisen.

    PS.: Derzeit auf einem ave MH 7 unterwegs und sehr zufrieden!

    Alles Beste!
    Der Flächländer

Schreibe einen Kommentar