Stromräder als Klimakiller!

Mit viel Vergnügen haben wir den Artikel über das Fahrradfahren auf der Wissenschaftsseite der Stuttgarter Zeitung gelesen.

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.fragen-sie-dr-ludwig-ist-das-fahrrad-ein-klimakiller

Wir  Stromradler belasten unsere Stuttgarter Umwelt also je nach Expertenrechnung mit 36 – 65 Gramm CO2 pro Kilometer. Die „Ungenauigkeiten“ der Berechnungen sind ja beschrieben. Wir geben ergänzend zu bedemken: lokal hergestellte Maultaschen und ein Weisweinschorle aus Würtemberg in der Pause belasten unseren „Kessel“ weniger als die z.B. aus den USA importierten Steaks und Energy Drinks.

Stromrad ist froh, dass andernorts in Deutschland mit 65 g/km auf dem Zweirad wesentlich mehr Belastung produziert wird:

https://vm.baden-wuerttemberg.de/de/ministerium/presse/pressemitteilung/pid/rekord-im-jubilaeumsjahr-42-millionen-kilometer-stadtradeln/

Schlußbemerkung:  nur eine Seite später berichtet die Stuttgarter Lokalredaktion von Spitzenstaus in Stuttgart mit Kosten von 209 Millionen Euro. Hier sind Autos gemeint und nicht e-bikes.

Stromrad Stuttgart | eBike Erfahrungsbericht mit Licht
Stromrad Stuttgart | Kochrezept Weihnachtsmenu | das Menü

Quellen: Stromrad

Schreibe einen Kommentar